Hotel des Monats April 2016 - ATLATIC Hotel Sail City Bremerhaven

Anfang 2008 eröffnete das ATLANTIC Hotel SAIL City in Bremerhaven seine Türen. Die Architektur des Gebäudes erinnert an ein aufgeblähtes Segel und spiegelt die Lage direkt am Weserdeich ideal wieder. Auch das Interieur-Design – eine erneute Weiterentwicklung des Konzepts der beiden bereits bestehenden designorientierten Häuser – nimmt diese Thematik auf. 120 Zimmer auf acht Etagen des insgesamt 19-geschossigen Gebäudes bieten einen freien Blick auf die Weser. Den krönenden Abschluss bildet die Captain’s Lounge in der 19. Etage mit Panoramablick über die Weser bis zur Nordsee und über das gesamte Umland von Bremerhaven. Eine Aussichtsplattform in 86 Meter Höhe sowie das direkt mit dem Hotel verbundene Conference Center Bremerhaven mit einer Gesamtkapazität für bis zu 500 Personen runden das einzigartige Angebot in Bremerhaven ab.

Ob auf Geschäftsreise oder als Tourist, genießen Gäste die Aussicht auf einen entspannenden Aufenthalt im Tourismusresort Havenwelten mit dem Auswandererhaus, dem Zoo, der Einkaufswelt Mediterraneo und das Klimahaus in Bremerhaven. Von Ihrem Zimmer aus genießen Hotelgäste die Aussicht auf Luxusliner und Segelschiffe, die hautnah vor Ort die Weser kreuzen, oder tanken frische Luft bei einem Spaziergang entlang der Deichpromenade. Mit einer Höhe von 147 Metern ist das ATLANTIC Hotel SAIL City Bremerhaven eines der höchsten Gebäude an der deutschen Nordseeküste. Das aufgeblähte Segel erinnert an die Schiffs- und Hafentradition der Seestadt und ist somit ein wichtiger Bestandteil der Bremerhavener Skyline.

Im Juli 2015 wurde das ATLANTIC Hotel SAIL City Bremerhaven für seine Klimaschutzbemühungen ausgezeichnet. So nahm das Hotel an dem deutschlandweit einzigartigen Pilotprojekt green transformation der Bremer Klimaschutzagentur energiekonsens teil. Das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt war ins Leben gerufen worden, um Unternehmen und Führungskräfte aus ganz Deutschland dabei zu unterstützen, strategische Klimaschutzziele zu realisieren. Als ausgewähltes Modellunternehmen verankert es die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in vielen Unternehmensbereichen. Ein wichtiges Instrument zur Mitarbeitereinbindung ist laut der Hoteldirektion das seit 2014 bestehende „Green Team“. Es besteht aus Vertretern verschiedener Arbeitsbereiche und dient als zentrale Anlaufstelle für Vorschläge und Ideen aus der Belegschaft.

Dass die Mitarbeiter das Thema Klimaschutz verinnerlicht haben, zeigt der Chefkoch des Hotelrestaurants beispielhaft. Er recherchierte und verglich eigenständig Angebote und Energiekostenpläne für einen neuen, energieeffizienteren Grill, der nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung angeschafft wurde. Im Zuge des grünen Wandlungsprozesses des Hotels wurde außerdem das Projekt „Green Service“ geboren. Gäste des Hauses können diese klimaschonende Zimmerreinigung ab dem zweiten Aufenthaltstag kostenlos buchen, bei der weder Wasser noch Chemikalien eingesetzt werden. Laut Hoteldirektor Tim Oberdieck wird diese Option von den Hotelgästen immer häufiger gewählt und als positiver Beitrag zum Klimaschutz wahrgenommen.

Testergebnisse der Prehoga-Redaktion:
Die Prehoga-Redaktion hatte vom 25.03. bis 29.03.2016 die Gelegenheit, das Atlantic Hotel Sail City Bremerhaven einem eingehenden Test zu unterziehen. Beide Tester wurden von den Mitarbeitern des Hotels sehr freundlich und nett empfangen. Das Einchecken erfolgte problemlos. Das mit modernem Bad eingerichtete Zimmer war sauber und zeitgemäß eingerichtet. Sehr beeindruckend war der Ausblick vom Zimmer im dritten Stock auf die Weser und einen Teil des Hafens, der insbesondere am ersten Tag für die lange Anfahrt entschädigte.

Zum Hotel gehört das hauseigene Restaurant Strom mit 100 Plätzen am Tisch. Getreu der Philosophie „fresh und local“ bietet das Restaurant innovative Gerichte, saisonale Trends und regionale Produkte. Das Personal war sehr zuvorkommend und stellte uns bereits am ersten Abend ohne vorherige Reservierung einen Tisch zur Verfügung. Auch an den darauffolgenden Tagen erhielten wir einen Platz mit direktem Weserblick. Auf Nachfrage stellte die Küchen-Crew sehr schmackhafte lactose- und glutenfreie Alternativen zur Verfügung. Die überschaubare Speisekarte ist Garant für eine frische Küche mit regionalen Produkten. Durchweg konnten die Speisen qualitativ überzeugen, insbesondere der hauseigene Klassiker Rinderfilet mit Spinat und Pommes, ebenso die regionale Komposition Wollschwein trifft Wasserschwein. Auch Allergiker sind im ATLANTIC Hotel SAIL City Bremerhaven willkommen. Allein schon deshalb eine ganz klare Empfehlung für das Hotel. Letztlich ist hervorzuheben, dass es gestattet ist, Hunde zum a-la-carte Geschäft mitzubringen.

Das Frühstück übertraf unsere Erwartungen. So überzeugte das umfangreiche und zugleich regional ausgerichtete Angebot. Das Buffet ließ keine Wünsche offen. Besonders hervorzuheben ist der frische Fisch und die große Auswahl an Wurst und warmen Gerichten; insbesondere die Vielzahl an selbstgemachten Marmeladen und der hauseigene Honig überzeugten. Trotz des Ansturms zu den Stoßzeiten kam es zu keinen zeitlichen Verzögerungen. Die Gäste wurden von dem sehr gut geschulten Personal freundlich und zuvorkommend bedient.

Positiv zeichnete sich auch die zentrale Lage des Hotels aus, das direkt an der Weser im Hafenviertel, in unmittelbarer Nähe des Zoos, des Auswanderungshauses, des Klimahauses, des Einkaufszentrums Mediterraneo und der Weserpassage beheimatet ist. Sämtliche Sehenswürdigkeiten finden sich im direkten Umfeld und sind fußläufig erreichbar.

Die Prehoga-Redaktion vergibt für das Hotel 9,5 von 10 Punkten. Wir freuen uns auf den Wiederbesuch und bedanken uns für den freundlichen Empfang sowie die Möglichkeit, die Personen hinter dem Hotel kennen zu lernen. Namentlich sind Frau Dagmar Pichler (Cost Controller) und Herr Dominik Flettner (Küchenchef) zu nennen, die sich sehr um uns bemüht haben.

Freizeitmöglichkeiten

Freizeitmöglichkeiten in der näheren Umgebung des Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven

Deutsches Auswanderer Haus Bremerhaven
Wie fühlt es sich an, die alte Heimat hinter sich zu lassen und in ein neues Leben aufzubrechen? Im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven können Sie das Schicksal eines Auswanderers selbst erfahren: Den Abschied von der alten Heimat, die Überfahrt und die Ankunft in der Neuen Welt. Aufwendige Rekonstruktionen und multimediale Inszenierungen lassen die Auswanderung erlebbar werden. Seit der Erweiterung des preisgekrönten Erlebnismuseums reisen Sie jetzt weiter in das Landesinnere der USA. In einem Nachbau des New Yorker Bahnhofs Grand Central Terminal entdecken Sie, wie sich die Auswanderer als Einwanderer in ihrer neuen Heimat einlebten, sich ein neues Zuhause schufen und wo sie Arbeit fanden.

Im angrenzenden Erweiterungsbau begeben Sie sich auf eine persönliche Spurensuche und lernen inmitten von Alltagsgegenständen 15 bewegende Familiengeschichten von Einwanderern kennen, die seit dem 17. Jahrhundert nach Deutschland gekommen sind.

Das Deutsche Auswandererhaus steht an einem historischen Standort, direkt am Neuen Hafen in Bremerhaven, der 1852 eröffnet wurde und von dem bis 1890 knapp 1,2 Millionen Menschen in die Neue Welt aufbrachen. Neben dem Neuen Hafen waren der Alte Hafen, die Kaiserhäfen und die Columbuskaje Abfahrtsorte für die insgesamt 7,2 Millionen Auswanderer, die von Bremerhaven aus in die Neue Welt zogen. Berühmte „Bremerhavener“ Auswanderer waren: Marlene Dietrich, der Musiker Hermann Ehrenhaus, der Komponist Engelbert Humperdinck, der „Vater Hollywoods“ Carl Laemmle, Ottmar Mergenthaler, Paul Lemke, August Roebling, der Computerspezialist Joseph Weizenbaum und der Jeans-Papst Levi Strauss.

Anfang August 2005 öffnete das Deutsche Auswandererhaus die Türen, nachdem sich zuvor über zwanzig Jahre lang Menschen aus Kultur, Politik und Wirtschaft dafür einsetzten, dass am größten deutschen Auswandererhafen ein solches Museum errichtet wird. Im April 2012 nahm das Auswandererhaus den Ausstellungsbetrieb im Erweiterungsbau, der sich seitdem der mehr als 300-jährigen Einwanderungsgeschichte nach Deutschland widmet, auf. Zugleich erweiterte das Museum den ersten Ausstellungsteil – den Auswanderungskomplex – um drei zusätzliche Räume, die das Thema der deutschen Einwanderung in die USA seit 1683 aufgreifen. Die Kosten für das Haupthaus beliefen sich auf 20,5 Mio. Euro, die des Erweiterungsbaus auf 4,5 Mio. Euro. Die neu gestaltete Fläche im Haupthaus und die neu gebaute Ausstellungsfläche im Erweiterungsbau belaufen sich aktuell auf insgesamt 1.900 qm.

Durch die Verbindung von historischer sowie aktueller Aus- und Einwanderung hat sich das Deutsche Auswandererhaus zum bundesweit ersten Migrationsmuseum entwickelt. Im Jahr 2007 wurde das Deutsche Auswandererhaus vom Europäischen Museumsforum EMF für sein innovatives Ausstellungskonzept mit dem bedeutenden European Museum of the Year Award als bestes Museum in Europa ausgezeichnet. Am 11. Juni 2015 das Auswandererhaus seinen zweimillionsten Besucher, unter ihnen auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Bundespräsident Joachim Gauck und der Musiker Udo Lindenberg.

Anhand 34 realer Familiengeschichten werden in dem Bremerhavener Erlebnismuseum 300 Jahre deutsche Migrationsgeschichte ebenso emotional wie informativ vermittelt. Während ihres Rundgangs begleiten die Museumsgäste die Lebensgeschichte jeweils eines Aus- und eines Einwanderers und lernen auf diese Weise die unterschiedlichen Gründe kennen, die Menschen dazu bewogen haben – und noch immer bewegen – ihre Heimat zu verlassen, um in der Ferne ein vermeintlich besseres Leben zu führen. Die Besucher des Migrationsmuseums begeben sich auf eine historische Zeitreise und tauchen inmitten detailgetreuer Rekonstruktionen originaler Orte und Schauplätze in die Welt der Aus- und Einwanderung ein.

Im Deutschen Auswandererhaus kommt modernste Museumstechnologie zum Einsatz. Sie steckt auch in der Eintrittskarte, der iCard, und macht diese zum Schlüssel, der die Welt des preisgekrönten Migrationsmuseums erschließt. Dabei ist die Handhabung ganz leicht. Ob bei Computer- oder Hörstationen: Wird die iCard gegen eine markierte Stelle gehalten, erhält man auf seiner Reise durch die Zeit Zugang zu Informationen ganz unterschiedlicher Art. So erfährt der Besucher nicht nur die Familiengeschichten der einzelnen Aus- und Einwanderer, die man während des Museumsrundgangs begleitet, sondern auch die entsprechenden historischen Hintergrundinformationen, um das einzelne Familienschicksal in die Geschehnisse der jeweiligen Epoche einordnen zu können.

Und wer möchte, kann sich während des Rundgangs durch das Migrationsmuseum an einer Fotostation fotografieren lassen. Das Bild wird auf der iCard gespeichert und kann gegen ein Entgelt im Museumsshop ausgedruckt werden – eine schöne Erinnerung an den Ausflug in das Deutsche Auswandererhaus. Erfahren Sie mehr unter: www.dah-bremerhaven.de

Empfehlung der Prehoga-Redaktion:
Das Deutsche Auswandererhaus, in Sichtweite zum Hotel ATLANTIC Hotel SAIL City und dem Klimahaus gelegen, wurde 2007 zu Recht zum besten Museums Europas gekürt. Es zieht seine Besucher von der ersten Minute an in seinen Bann. Mit viel Detailfreude wird das Leben und Schicksal von Auswanderern und Einwanderern in zahlreichen aufwändigen Szenen und Kulissen realgetreu nachgestellt.

Jeder Besucher erhält bei Eintritt ins Museum einen „Boarding-Pass“, der neben einer iCard zum Bedienen der sehr ausgefeilten multimedialen Elemente zwei Personen namentlich vorgibt, deren Biographien durch die Ausstellung leiten. Der Besucher nimmt so hautnah an dem Einzelschicksal seines „Aus- und Einwanderers“ teil und erfährt Details der Gründe für die Emigration bzw. Immigration aus bzw. nach Deutschland. Dieses Konzept macht die Ausstellung einzigartig. Insbesondere im ersten Teil überzeugen fulminante Aufbauten, Inszenierungen und Zeitzeugenberichte, die multimedial „eingestreut“ werden. So wird dem Besucher die Geschichte von Auswanderern gekonnt näher gebracht. Der 2012 neu hinzugekommene Ausstellungsteil kann nicht ganz mit der Qualität der Hauptausstellung mithalten. Es ist ein deutlicher Bruch erkennbar. Insbesondere sind eine klare Struktur und ein „roter Faden“ durch das neue Ausstellungskonzept zu vermissen. Dennoch ist die Gesamtausstellung zu empfehlen und ein Muss für Besucher der „Havenwelt Bremerhaven“.

Deutsche Auswandererhaus
Columbusstraße 65
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471 / 90 22 0 – 0
Fax.: 0471 / 90 22 0 – 22
E-Mail: info@dah-bremerhaven.de

Öffnungszeiten:
März bis Oktober
Täglich von 10 bis 18 Uhr (montags bis sonntags)

An den Osterfeiertagen (Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag) und an sämtlichen Maifeiertagen (Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag und -montag) haben wir von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet!

November bis Februar
Täglich von 10 bis 17 Uhr (montags bis sonntags)

Letzter Einlass: jeweils eine Stunde vor Schließung.

Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost
Kaum ein Themenkomplex ist so faszinierend und bewegend zugleich wie das Wetter, das Klima und seine natürliche oder vom Menschen verursachte Veränderung. Das Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost ist die erste Wissens- und Erlebniswelt, die sich einem derart komplexen Thema wie dem Klima widmet. Der größte Besuchermagnet unter den vier Ausstellungsbereichen ist die „Reise“ mit Startpunkt Bremerhaven: Bei dieser Tour um die Welt entlang des achten östlichen Längengrades können die Besucher authentische Eindrücke über das Leben in den unterschiedlichen Klimazonen der Erde sammeln.

Neun Orte, fünf Kontinente, eine Reise um die Welt. Das Klimahaus schickt seine Besucher im Ausstellungsbereich „Reise“ auf eine einzigartige Tour um den Globus, bei der sie die Klimazonen der Erde hautnah erleben. Die Reise führt durch einzigartige Landschaften, wie das Hochgebirge in den Schweizer Alpen, die Wüste in der Sahelzone, in das Packeis der Antarktis und in das Südsee-Paradies Samoa. Das außergewöhnliche Ausstellungskonzept überzeugt, insbesondere die originalgetreu nachgebauten „Welten“, die einen in den Bann ziehen und beeindruckend die Lebensbedingungen vor Ort wiedergeben. Im Fokus stehen der Mensch, seine Beziehungen zur Umwelt und der fortschreitende Raubbau an der Natur mit den daraus resultierenden Folgen für das Klima.

Im Ausstellungsbereich „Perspektiven“ geht es um den Klimawandel in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. In den „Chancen“, dreht sich alles um den Klimaschutz. In Themenkammern wird dort spielerisch getestet, wie die eigene CO2-Bilanz aussieht. Außerdem gibt es konkrete und einfache Klimaschutz-Tipps, die sich leicht im Alltag umsetzen lassen.

Erfahren Sie mehr unter: http://www.klimahaus-bremerhaven.de

Klimahaus®
Am Längengrad 8
27568 Bremerhaven
Telefon: +49-(0)471-90 20 30-0
Telefax: +49-(0)471-90 20 30-99
E-Mail: info@klimahaus-bremerhaven.de

Öffnungszeiten:
April bis August
Mo-Fr, Sa, So, feiertags von 9-19 Uhr 10-19 Uhr

September bis März
Mo-Fr Sa, So, feiertags von 10-18 Uhr 10-18 Uhr

Mediterraneo in Bremerhaven
Das Mediterraneo in Bremerhaven, direkt an das Atlantic Hotel Sail City und das Klimahaus angrenzend,  setzt neue Akzente in der Shopping-Welt. Mit seiner detailreichen Kulissenarchitektur erzeugt es ein neuartiges und ganz und gar ungewöhnliches Shopping-Ambiente. Der attraktive Rundweg führt die Gäste des Mediterraneos einmal durch die große Angebotsvielfalt führender Markenshops und individueller Sortimente traditioneller Einzelhändler. Gekrönt wird das Mediterraneo von einer großen Glaskuppel, die den zentralen Platz – die Piazza – überspannt und den Himmel in das Shopping-Center „hineinholt“.

Die Piazza ist im Alltagsbetrieb ein einzigartiger Treffpunkt, der zur kulinarischen Pause am sprudelnden Brunnen einlädt. Zu den Events verwandelt sich die Piazza in einen Konzertsaal, eine Bühne für Modenschauen und Theater oder einfach in eine Stätte der Begegnung für Bälle, Partys und vieles mehr.  Mediterranes Urlaubsambiente an der Nordseeküste – das heißt südländisches Lebensgefühl in über vierzig Fachgeschäften und zahlreichen Restaurants mit Schönwetter-Garantie. Und wenn die Sonne auch draußen scheint, laden die großen Terrassenflächen zum entspannen und Sonnenbaden ein.  Erfahren Sie mehr unter: http://www.das-mediterraneo.com

Kurz & Knapp

  • Kostenloses WLAN
  • Kostenloses Frühstück
  • 1.000 Parkplätze im Parkhaus vorhanden
  • Barrierefrei
  • Sauna
  • Haustiere erlaubt
  • Zimmerservice
  • Kinderfreundlich
  • Restaurant
  • Fitnesscenter
  • Aussichtsplattform
  • Bar

Knotakt zum Hotel

ATLANTIC Hotel SAIL City Bremerhaven

Am Strom 1
27568 Bremerhaven

Tel. 0471 – 309900

KONTAKT

ZUR WEBSEITE

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen