Die Sauerland-Pyramiden in Lennestadt (Galileo-Park)

130
Galileo-Park Lennestadt Galileo-Park

(prehoga) Die Sauerland-Pyramiden in Lennestadt (Galileo-Park) sind ein Ort des Staunens und Wunderns. Kein Platz für seichte Unterhaltung, sondern für ungewöhnliche Ideen und Projekte an den Grenzen des menschlichen Wissens. In den vier Haupt-Pyramiden sowie der Eingangs-Pyramide des Galileo-Park erwarten den Besucher unterschiedliche Ausstellungen zu wissenschaftlichen und grenzwissenschaftlichen Themen. Außerdem können einzelne Pyramiden oder der gesamte Galileo-Park für Veranstaltungen aller Art gemietet werden. Es sind folgende Pyramdien vorhanden:

Die Zeitmaschine in der Museumspyramide

Der Haupt-Ausstellungsraum bietet mit einer Grundfläche von 400 m² und eigenem Foyer für Empfänge und Nebenausstellungen großzügig Platz für Wanderausstellungen und begleitende Events. Wechselnde Ausstellungen, von Tiefsee bis Weltraum, von Vergangenheit bis in die Zukunft, erlauben virtuelle Reisen über Raum und Zeit hinweg.

Die Science-Pyramide

Dort kann der Besucher Zeuge von spannenden, wis­sen­schaftlichen Experimenten werden und durch abwechslungsreiche, multimediale Ausstel­lungen sei­nen Wissenshunger stillen. Aktuelle Wan­der­aus­stellungen vermitteln Kindern wie auch Erwachsenen Faszinierendes aus der Welt der Wissenschaft. Auch Wissenswertes aus der regionalen Natur, Kultur und Geschichte findet Platz in der Science-Pyramide.

Das Labyrinth des Unerklärlichenin der Museumspyramide

Einsteigen in die Tiefen des Unerklärlichen. Die Besucher werden Zeugen einzigartiger Sonderausstellungen zu Themen jenseits unseres Wissens. Die Ausstellungen richten sich an Jugendliche und Erwachsene mit einem offenen Geist und dem Willen, ihn auch gezielt einzusetzen.Unterstützt werden die Inhalte der Ausstellungen durch das einmalige Ambiente des „Labyrinths“ mit seiner mystischen Atmosphäre und überraschenden Elementen.

Die Show-Pyramide

Vorhang auf und Bühne frei für spannende Unterhaltung und andere Veranstaltungen in der vielseitig nutzbaren Show-Pyramide. Ob kulturelle Veranstaltungen, wie Tanz, Musik, Theater oder Filmbeiträge: In der Show-Pyramide ist (fast) alles möglich. Die be­­weg­­liche Bühne, die versenkbare Tribüne, schnellwech­sel­­­bare Dekoration sowie moderne Audio- und Videoinstallationen erlauben eine vielfältige Nutzung der Show-Pyramide auf hohem Niveau.Und das nicht nur für Unterhaltung, Firmenseminare, Pro­duktpräsentationen, Ehrungen oder Empfänge. Die Liste der Nutzungsmöglichkeiten nimmt kein Ende.

Die Eingangs-Pyramide

Einen kleinen Snack auf die Hand, Kaffee und Kuchen am Nachmittag, bis zum kompletten Gillbuffet ist in der Resturant-Pyramide nach Absprache alles möglich. Den Parkbesuchern, Wanderern, Radfahrern und anderen wissenshungrigen Pyramiden-Freunden wird in der Restaurant-Pyramide und auf der Aussichtsterrasse eine „Auszeit“ bei Kaffee und Kuchen geboten – inklusive eines herrlichen Blickes über das Lennetal. In der „Schatzkammer“, einem exklusiven Geschenk- und Souvenirshop, können ausgesuchte, preiswerte und ungewöhnliche Exponate erstanden werden. Schauen Sie doch mal rein, und lassen Sie sich überraschen.

Tierwelt Galileo-Park

Im Galileo-Park leben derzeit drei Nasenbären, die Maskottchen und Wächter der Pyramiden sind. Die Tiere werden einem speziell für sie erbauten Gehege gehalten, in welchem Höhlen und Bäume für einen vielseitigen Alltag mit genügend Auslauf und Versteckmöglichkeiten sorgen. Die Nasenbären Isis, Osiris und Coati freuen sich auf Ihren Besuch!

Seit April 2016 wohnen auch sechs Kattas im Galileo-Park. Die Tiere sind aus dem Disney Film Madagakar bekannt. Die Kaatas leben in einem speziell für sie gebauten Gehege, indem Sie problemlos weit springen können. Die im Galileo-Park lebenden Kattas heißen: Maiki, Dr. Otz, Krätze und Edward. Die beiden kleine Kattas warten noch auf Ihren Namen.

  • Hinweisschild Sauerland Pyramiden
  • Eingang Galileo-Park Lennestadt
  • Galileo-Park Gartenbereich Sauerland Pyramiden
  • Gastrobereich Galileo-Park
  • Kattas Sauerland Pyramiden
  • Katta im Galileo-Park
  • Sonderausstellung Kammer des Wissens interDuck-Duckomenta

 

Aktuelle Ausstellungen im Galileo-Park

Hieb § Stich
17.03.2018, 10:00 Uhr – 18.11.2018, 17:00 Uhr

Dem Verbrechen auf der Spur
Das Leben ist ein Rätsel. Das Sterben noch viel mehr. Was aber, wenn der Tod ganz plötzlich kommt, unvermutet, durch Hieb und Stich? Die Ausstellung folgt der Spur, genauer: Sie ist den Spuren auf der Spur. Zuerst werden Spuren vorgefunden, ganz konkret an zwei Tatorten – mitten im Wald und im Wohnzimmer zu Hause. Kriminalisten und Rechtsmediziner nehmen die Spuren auf. Im Kommissariat werden sie gesammelt, gesichtet, sortiert und ausgewertet. Von hier aus setzen alle weitergehenden Recherchen und Ermittlungen an.

Spurenlesen – Spurendeuten
Spuren finden ist das eine, Spuren deuten das andere. Rechtsmediziner und Kriminalisten verfügen über ganz eigene Techniken der Spurenanalyse. Neben der Obduktion geht es in der Rechtsmedizin um Postmortale Computertomographie, genetische Untersuchungen und Gifttests. Die Kriminalpolizei setzt Spürhunde ein, macht Blutspurenmusteranalysen und führt ballistische Untersuchungen durch. In manchen Fällen führen schon ein oder zwei Testverfahren zum Ergebnis, bisweilen kommt fast das gesamte Spektrum zum Einsatz. Es bleibt die Frage: Was geben die Spuren letztlich preis, wie passt alles zusammen, wird der Fall gelöst?

Die Kammer des Wissens
17.03.2018, 10:00 Uhr – 18.11.2018, 17:00 Uhr

interDuck-Duckomenta
In seinem mystischen Werk berichtet Hermes Trismegistos, seine Ahnen hätten die Tempel in Ägypten erbaut, um alles Wissen darin niederzulegen: Erkenntnisse über Alchemie und Astronomie, über Mathematik, Magie und Medizin. Noch heute werden Legenden über diesen Tempel erzählt.

Aber waren es wirklich die Menschen die alles Wissen sammelten oder wurden Sie in Wahrheit nur von einer anderen Spezies inspiriert? Sie erfahren in der unglaublichen Ausstellung von einer mysteriösen Entensippe, genannt die “interDucks”, die offensichtlich parallel zur Menschheit lebten und denen wir all unser Wissen zu verdanken haben.

Leonardo da Vinci
17.03.2018, 10:00 Uhr – 18.11.2018, 17:00 Uhr

Bewegende Erfindungen
„In der Ausstellung »Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen« können Sie die technischen Raffinessen Leonardo da Vincis erleben und begreifen. Das Besondere an dieser Ausstellung ist: Alle Modelle sind zum Anfassen und Bewegen. Jeder kann die Ideen, Funktionen und technischen Neuerungen des Universalgenies nachvollziehen, seine faszinierenden Werke aus allen Blickwinkeln betrachten und begreifen.

Die Modelle wurden von Studierenden hergestellt. An jedem Modell lässt sich anhand der Originalskizze Leonardos ablesen, welche Grundlage die Studierenden für ihre Forschung und die Umsetzung zur Verfügung hatten. Die spannende Auseinandersetzung mit dem technischen Entwicklungsstand der Renaissance und die Verknüpfung mit der aktuellen Technik spiegelt sich in den Ausstellungsobjekten wider. Als interaktive Ausstellung wandern diese Modelle bereits seit 2007 durch Deutschland und Europa.”

Öffnungszeiten Galileo-Park (Sauerland Pyramiden)

Außerhalb der Ferien in NRW
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Montag Ruhetag
Innerhalb der NRW Ferien
Täglich von 10 bis 17 Uhr

Galileo-Park
Sauerland Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt/Meggen
Telefon: 02721-60077-10
http://www.galileo-park.de/

Quelle: Prehoga-Bericht.
Bild-Quelle: Galileo-Park und Prehoga-Redaktion.