Marktforschung und Wirtschaftsfaktor Tourismus im Vogtland

Marktforschung und Wirtschaftsfaktor Tourismus im Vogtland

(prehoga) Tourismustag beschäftigt sich mit Marktforschung und Wirtschaftsfaktor Tourismus im Vogtland. Wieviele Gäste zählt das Vogtland im Jahr? Wie viel Geld geben sie in der Region aus? Inwieweit profitiert die Wirtschaft von den Touristen?
Diese und andere Fragen waren Gegenstand der aktuellen Studie “Wirtschaftsfaktor Tourismus im Vogtland”, die in den vergangenen Monaten im Auftrag des Tourismusverbands Vogtland e.V. von der dwif GmbH München durchgeführt wurde. Unterstützt wurde die Erhebung durch die IHK Chemnitz, Regionalkammer Plauen und die IHK Ostthüringen zu Gera.

Die Studie wurde zum ersten Mal für die gesamte Reiseregion Vogtland erstellt, die den Vogtlandkreis, den Landkreis Greiz, die Städte Gera und Schleiz sowie die Gemeinden Schönheide und Stützengrün umfasst. Zum Vogtländischen Tourismustag am 10. April 2018 wurden in der IHK Regionalkammer Plauen die Ergebnisse öffentlich präsentiert.
„Die Studie zeigt, dass das Vogtland in durchaus erheblichem Umfang von der touristischen Nachfrage profitiert“, resümierte Thomas Jahn, Direktor des IFA Schöneck Hotel & Ferienpark und Vizepräsident der IHK Regionalkammer.

Immer mehr Gäste besuchen das Vogtland. 2017 wurden knapp 520.000 Ankünfte und rund 2,2 Mio. Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben gegen Entgelt gezählt. Neben den Übernachtungsgästen zählt das Vogtland 12 Mio. Tagesgäste, die mit Ausgaben von 20,50 € pro Tag ebenfalls hohe Umsatzzahlen in allen Stufen generieren. Der Gesamtumsatz der Tourismusbranche im Vogtland beläuft sich auf über 500 Mio. €. Rein rechnerisch und gemessen am durchschnittlichen Primäreinkommen pro Kopf und Jahr könnten rund 13.660 Personen in der Region ihr Primäreinkommen aus dem Tourismus beziehen.

„Die Studie untermauert, dass der Tourismus ein wichtiger Umsatzbringer und Arbeitgeber in der Region ist“, fasste Thomas Jahn den Vortrag zusammen. „Auch unter diesem Aspekt tun wir unser Möglichstes, um unseren Gästen einen erholsamen, aktivierenden und erinnerungsreichen Aufenthalt zu bieten.“

Matthias Gilbrich, Leiter der Marktforschung und Unternehmensentwicklung der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, stellte in seinem Vortrag zur Gästebefragung die von den Gästen sehr gut bewertete Gastfreundschaft sowie die faszinierende Landschaft im Vogtland als Reisemotivation besonders heraus.
Der Tourismusverband Vogtland e. V. arbeitet kontinuierlich daran, sich auf die Wünsche der Gäste auszurichten. So werden diese durch qualitativ hochwertige Drucksachen, wie z.B. das Vogtland Journal, das Gastgeberverzeichnis oder die Neuauflage der Broschüre zu den schönsten Wandertouren über die Region informiert.

Zudem geht der Verband auch auf die immer höhere Bedeutung der Online-Präsenz, vor allem im Social Media Bereich, ein. So wurden im vergangenen Jahr drei Videoclips erarbeitet und in verschiedenen Online- Marketing Kampagnen beworben. Damit konnte eine Reichweite von über einer Million Personen erzielt werden. Die Videos zur Urlaubsregion Vogtland wurden insgesamt über 130 Tage und Nächte angeschaut – dies entspricht einer Dauer von über 200.000 Minuten.

Kontakt: Bärbel Borchert: 03744 – 1888654
Tourismusverband Vogtland e. V.
Göltzschtalstraße 16
08209 Auerbach
Tel.: 03744 188860
Fax: 03744 1888659
E-Mail: weidhaas@vogtland-tourismus.de
Internet: www.vogtland-tourismus.de
Facebook: www.facebook.com/UrlaubimVogtland/

Quelle: Pressemitteilung Tourismusverband Vogtland e. V. vom 13.04.2018.
Bildquelle: Tourismusverband Vogtland e. V.